Matthias Stäheli:
Brand-, User Interface & Web Designer

Matthias Stäheli

Hallo! Mein Name ist Matthias Stäheli. Seit mehr als 13 Jahren erarbeite ich als Freelancer nutzerzentrierte Konzepte, Corporate Designs, responsive Websites und ansprechende User-Interface-Designs für Mobile und Desktop Devices.

Ich arbeite kreativ. Alleine und im Team. Für Direktkunden & Agenturen. Und meist im Austausch mit unserem Kollektiv.

Aktuelle Projekte

Reisen Sie durch meine Projekte in den Bereichen Webdesign, Corporate Design & Shopsysteme.

PayPal
AIDA
aperto
Jung v. Matt
Westwing Home & Living
Der Club Bertelsmann
Sparkasse
Welt
N26
Höffner
FLY FCH Aviation Training School
Testberichte.de Berlin

Ihre Marke neu gedacht.
Corporate Design

 

Digital Design
UI/UX Design
WordPress
Web Design
Corporate Design
Branding

Testberichte.de
Webdesign, Icondesign, Email-Marketing

Seit 2017: Zusammenarbeit in den Aufgabengebieten Webdesign, Newsletterdesign & -marketing.

Möbel Höffner
Webdesign, Animation, Newsletter-Marketing

Seit 2012: Zusammenarbeit mit Möbel Höffner in den Bereichen Webdesign, Animation & Newsletter-Marketing.

Cranfield Aviation Training School
Webdesign

2021: Konzeption, Design & Umsetzung der FLY FCH Flugschule.

2020: Konzeption, Design & Umsetzung der Website für die Theorieschule für Piloten.

Westwing Home & Living
Webdesign

2015/2016; Freiberufliche Mitarbeit in den Bereichen Webdesign, Landingpages, Banner.

AIDA Cruises
Webdesign, Animation

Freiberufliche Mitarbeit in den Bereichen Webdesign & Animation.

CafCaf Kaffeeblog & Shop
Brand Identity, Webshop, Produktdesign

2020: Konzeption, Corporate Design, Webdesign & Produktdesign des Kaffeeblogs und Shops CafCaf.

Weitere Stationen auf Xing ansehen

Kundenstimmen & Gezwitscher

Das hören wir gern!

Aktuelles Case Study: CafCaf

Was macht für mich gutes Design aus? Ein hoher Wiedererkennungswert und dass es auf verschiedenen Hintergründen, Devices und Materialien funktioniert. Gutes Design – ob Logo, Website oder User Interface, ob modern, frech, bunt oder minimalistisch – muss also vor allem eins sein: gut durchdacht!

Damit das funktioniert, bedarf es guter Konzepte und konsequentem Weitblick, sowie ein grundlegendes Verständnis Ihrer Ansprüche, Wünsche und Ziele.

Wie ich meinen Design-Leitgedanken umsetze, können Sie in meiner aktuellen Case Study anschaulich nachvollziehen:

CafCaf Kaffeeshop & Blog für kolumbianischen Kaffee

Die To-Dos: Corporate Design, Logo-Entwurf, Konzeptionierung, Webdesign, Produktentwicklung, Shopdesign, WooCommerce-Shopanbindung

Die To-Dos: Corporate Design, Logo-Entwurf, Konzeptionierung, Webdesign, Produktentwicklung, Shopdesign, WooCommerce-Shopanbindung

Corporate Design, Web-/Shopdesign & Produktdesign

Die Farben Kolumbiens – verpackt in einem modernen Online-Shop für Speciality Coffee und auf den Kaffeeverpackungen.

CafCaf Kaffeeshop und Blog, Woocommerce Webshop & WordPress System

1. Corporate Design – Logoentwicklung

Die Idee: Farben kombinieren, die beim Betrachter eine Assoziation mit Kaffee erwecken. Trotzdem soll das Design auch blanko funktionieren, um es auf anderen Unter- und Hintergründen zu verwenden.

Die Umsetzung:

  • Konzeptionierung eines spielerischen Namens, der leicht zu merken, auf einen Blick erfassbar und mit Kaffee assoziierbar ist.
  • Festlegung der Farbpalette: Rot wie die Kaffeekirsche, Schwarz wie der Kaffee, Weiß wie die Milch.
    • Überlegung zur Anordnung: Der Milchschaum (weiß) liegt auf dem Kaffee (schwarz), weshalb der weiße Logo-Teil über dem dunklen liegt.
CafCaf Kaffee Blog und Shop: Logodesign

Farbvariante

  • 2-farbiger Druck für sofortigen Effekt
  • flexibel: funktioniert mit (Verpackung) und ohne (Web) Subline     

Schwarz-Weiß Variante

  • 1-farbig mit Outline
  • funktioniert dank Outline auch auf weißem Untergrund

Ein gut durchdachtes Corporate Design funktioniert ohne Weiteres für Nebenschauplätze wie Werbegeschenke und Gadgets oder, wie in diesem Fall, für Verpackungsmaterialien und Paketband. So bleibt die Assoziationskette vom Blog über den Webshop und das Produkt bis hin zum Paketerhalt beim Kunden bestehen.

Im Fall von CafCaf habe ich mich dazu entschieden, verschiedene Elemente der zwei Ausgangslogos miteinander zu verbinden. Durch die Integration des kursiven Schriftelements aus dem mehrfarbigen Logo, wird dem schwarz-weißen Schriftzug die Statik genommen. Gleichzeitig wird ersichtlich, was für ein Produkt sich im Paket befindet und auch das kolumbianische Lebensgefühl, das von Anfang an die Grundlage für die Konzeptionierung des Corporate Designs bilden sollte, wird an dieser Stelle durch die spanische Sprache nochmals aufgegriffen.

CafCaf Kaffeeshop und Blog: Corporate Klebeband

2. Navigationsstruktur und -design

Die Herausforderung lag in der Implementierung eines neuen WooCommerce Webshops in den seit 2017 bestehenden Kaffee Blog sowie die Entwicklung einer neuen Navigationsstruktur.

Der Shop soll über die gleiche Navigationsleiste erreichbar sein, wie der bestehende Kaffee Blog. Gleichzeitig soll eine shopinterne Usability erkennbar und separat bedienbar sein.

Oben: Das Shop-Menü mit reduziertem Blog-Menü.

  • Neuentwicklung der Navigationsstruktur, damit das Blogmenü und die Shopnavigation von der jeweils anderen Seite aus erreichbar bleiben.
  • Farblich abgesetzt (Shop dunkel, Blog hell) bleibt für den User erkennbar, in welchem Bereich der Website er sich gerade befindet. Die Corporate Farb-ID wurde beibehalten.
    • Verknüpfung beider Navigationsleisten, sodass man vom Shop intuitiv in den Blog navigieren kann und umgekehrt.

Oben: Das Blog-Menü mit reduziertem Shop-Menü.

CafCaf Kaffeeshop & Blog für kolumbianischen Kaffee

Mobile First – mobilfreundliche Seitennavigation

User erwarten von modernen Internetangeboten, dass sie auf mobilen Devices genauso komfortabel mit Shops und Seiten interagieren können. Das Web- und Shopdesign muss mobile-friendly sein.

Die Umsetzung:

  • Menüstruktur so angepasst, dass sie auch auf Mobilgeräten optisch und haptisch gut funktioniert.
  • Die Anordnung wurde neu durchdacht und logisch nachvollziehbar, sowie übersichtlich angeordnet, sodass es nicht verschlankt werden musste.
    • Wichtige Points of Sale und Calls-to-action bleiben jederzeit gut erkennbar und sind mit einem Klick sofort erreichbar.

Shopmenü offen

Shop-Seitenmenü offen

CafCaf Kaffee Onlineshop: Mobiles Menü

Blogmenü offen

3. Intuitives Divi CMS-Backend

Der Kunde ist der König – auch nach Beendigung des Auftrages. Wir arbeiten mit dem Divi-Themebuilder. Hierbei kann der Kunde selbständig Texte, Fotos oder gar den Seitenaufbau bearbeiten – ganz intuitiv nach einer kurzen Einführung.

Effekte & Animationen

Lassen Sie sich überzeugen: Mit unserem System werden Sie Spaß haben!

Effekte & Animationen

Lassen Sie sich überzeugen: Mit unserem System werden Sie Spaß haben!

4. Bildsprache & Bildbearbeitung

Vom Fotoshooting zum finalen Produktbild der Kaffeeverpackungen: Im Kollektiv schaffen wir (fast) alles.

CafCaf Kaffeeshop und Blog, Woocommerce Webshop & WordPress System
Woocommerce Shopsysteme:

5. Webdesign & professionelle Logistik- und Lageranbindung

Der Divi Kaffee Blog und Onlineshop wurde im Backend direkt an ein Logistik- und Lagerunternehmen angebunden. Eingehende Bestellungen können so automatisch oder mit nur einem Klick freigegeben und sofort verschickt werden.

Das System ist flexibel aufgebaut; ein Pausieren des automatischen Versands für den manuellen Versand ist ohne Weiteres möglich. 

Durch diese Schnittstelle bietet der Shop eine sehr flexible Versandlösung an, auch große Versandaufkommen können einfach abgewickelt werden. Der Versand ist schnell und die Pakete können bis zur Haustüre nachverfolgt werden.

 

0
Flexible Versandlösung
Manueller Versand möglich
Schneller Versand
R
Tracking bis zur Haustür
CafCaf Onlineshop für kolumbianischen Kaffee

Ich übergebe jedes Projekt nicht nur erst dann, wenn es konzeptionell stimmt und alle Ihre Erwartungen erfüllt. Sondern immer auch so, dass über den Abschluss des Projektes hinaus veränderte Bedürfnisse problemlos konfiguriert, ergänzt und erweitert werden können. Und zwar von Ihnen selbst.

Mein UI-Konzept endet nicht an der Benutzeroberfläche für Ihre Kunden, sondern zieht sich durch das gesamte Webdesign bis hin ins Backend. Für Sie bedeutet das: Ich stelle Ihnen ein intuitives CMS bereit, in dem Sie spielend leicht eigene Änderungen am Look Ihrer Website vornehmen können – selbstverständlich unterstütze Sie bei Problemen oder Unsicherheiten im Umgang mit dem Content Management System. Außerdem biete ich Ihnen eine Einführung in das Handling des Divi-Themes vor der Übergabe Ihrer Website an Sie an!

KUKUKK Berlin, Kollektiv für Webdesign & Fotografie

Sagen Sie uns kukukk.

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

  • Hidden
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.